Anfrage zum Plenum: Ergebnisse der „Flächensparoffensive“ und Pläne der Staatsregierung zum Flächensparen

Der ausufernde und ungezügelte Flächenfraß zerstört unsere Natur, unsere gewachsenen Kulturlandschaften und unsere Landwirtschaft. Im Jahr 2017 betrug er 11,7 ha/Tag. Ich habe die Staatsregierung gefragt, auf welche Datengrundlage sich die Aussage der an der Flächensparoffensive teilnehmenden Staatsminister bezieht, 85 Prozent des zusätzlichen Flächenverbrauchs ginge auf Kosten des Wohnungsbaus, wie hoch der neu entstandene Flächenverbrauch für den Wohnungsbau im Jahr 2017 tatsächlich war und in welchem rechtlichen Rahmen das 5-ha-Ziel der Staatsregierung implementiert werden soll. Die Antwort findet ihr hier.

Verwandte Artikel