Anna Munkler

Zukunft Tourismus

Tourismus-Tour durch Schwaben: Folgt mir online

Nach zwei spannenden Tourismus-Touren durch Ostbayern und Franken in den vergangenen beiden Jahren, freue ich mich, diesmal den Westen Bayerns zu erkunden. Los geht es morgen in der Bezirkshauptstadt Augsburg, danach folgen fünf weitere Tage mit einem abwechslungsreichen Programm.

Weiterlesen »

SUP-Verbotsschild am Bannwaldsee

Stand-Up-Paddling: Freizeittrend vs. Naturschutz

Bei einem Besuch am Bannwaldsee haben Ludwig Hartmann und ich uns mit dem Spannungsverhältnis Naturschutz und Freizeitnutzung auseinandergesetzt. Auf dem Ostallgäuer See ist der Trendsport Stand-Up-Paddling (SUP) verboten. Das beruhigt Naturschützer*innen, wirft aber eine neue Frage auf: Wer kommuniziert und kontrolliert das Verbot und wie?

Weiterlesen »

Pressemitteilung

„LEP ist mehr als ein Verwaltungsakt – wir brauchen enkeltaugliche Politik“

Ludwig Hartmann und Christian Zwanziger äußern sich zum 6-Punkte-Papier zur Landesentwicklung, das heute von einem breiten Bündnis quer durch die Verbändelandschaft vorgestellt worden ist. Wir Landtags-Grüne wollen die Landesplanung für das 21. Jahrhundert fit machen. Denn sie ist mehr als ein bloßer Verwaltungsakt – hier geht es um das Leben unserer Kinder und Kindeskinder.

Weiterlesen »

Lokalkultur auf dem Teller – Video vom sechsten Tourismus-Talk

Mehr bio auf dem Teller im Restaurant oder Hotel ist gut fürs Tierwohl und Artenschutz. Regionale Lebensmittel am Frühstücksbuffet und auf der Speisekarte bieten den Gästen zusätzlich echte Lokalkultur und stärken regionale Wertschöpfung vor Ort. Bei meinem sechsten Tourismus-Talk haben wir uns damit auseinandergesetzt, was Hotelbetreiber*innen und Gastronom*innen bereits tun können und wo es Hürden gibt, die wir auch politisch ausräumen müssen.

Weiterlesen »

Außenansicht des Maximilianeum

Oberster Rechnungshof: Massive Mängel bei der Tourismusförderung der Staatsregierung

96 Millionen Euro sind von 2012 bis 2019 in die Förderung öffentlicher touristischer Infrastruktureinrichtungen geflossen. Über das sogenannte RÖFE-Programm sollen die Kommunen die Möglichkeit bekommen, ihre Tourismusinfrastruktur attraktiver zu gestalten. Der Oberste Rechnungshof hat diese Förderung unter die Lupe genommen und dabei eine ganze Reihe an Defiziten festgestellt.

Weiterlesen »